Visco-elastische Matratzen

 

Visco-elastische Matratzen passen sich dem Körper formgenau an und bilden eine druckentlastende Liegemulde. Der wohl bekannteste Hersteller von visco-elastischen Matratzen ist Tempur. Ursprünglich für die Raumfahrt entwickelt, diente das visco-elastische Material dazu, den enormen Druck, der beim Start einer Rakete auf dem Körper der Astronauten lastet, zu verringern.

Es gibt sehr unterschiedliche viscoelastische Matratzen. Es gibt Matratzen, die nur eine dünne Schicht von visco-elastischem Material in der Oberfläche eingearbeitet haben und bei denen der „Visco-Effekt“ relativ gering ist und es gibt Matratzen, die überwiegend aus Visco-Schaum bestehen und bei denen eine ausgeprägte Formanpassung an den Körper stattfindet, der mitunter erst nach einer Minute abgeschlossen ist.

 

Vorteile:

• Gleichmäßige Druckverteilung auf der Matratzenoberfläche

• Reduziert das nächtliche Drehen & Wenden durch eine passgenaue Liegemulde

• Hohe Wärmeisolation durch tiefes Einsinken

 

Nachteile:

• Liegegefühl ist gewöhnungsbedürftig

• Beim Herumdrehen muss man sich aus der Liegemulde herausdrücken, d.h. das Drehen & Wenden wird nicht nur reduziert, es fällt auch schwerer als auf herkömmlichen Matratzen

• Teilweise nicht genügend Stützwirkung im Beckenbereich

• Nicht für Menschen mit starker Transpirationsneigung geeignet

+49 (0) 2831 / 55 06 post@betten-giesberts.de Anfahrt berechnen